10 Tipps für Dämmwände


10 Tipps für Dämmwände

Erhalten Sie die höchste Energieeffizienz Ihrer Isolierung, indem Sie alle Lücken füllen, Kompression vermeiden, Löcher in Rahmen und andere Expertentipps verschließen.

Schneiden Sie Fiberglas-Batts auf exakte Breiten

Es ist einfach, Ihre Wände mit Fiberglas-Isolierung zu isolieren (zumindest wenn sie offen sind!), Aber die Arbeit erfordert immer noch die Liebe zum Detail, um den maximalen Nutzen zu erzielen. Jede Lücke und jede komprimierte Watte lässt einen Weg für Wärme oder Kälte frei.

Messen und schneiden Sie die Glasfaserplatte für eine genaue Passform. Fügen Sie etwa 1/4 Zoll zur Messung hinzu, um einen guten Sitz zu gewährleisten. Verwenden Sie einen 4- bis 6-in. -wide Bord oder Streifen aus Sperrholz als Lineal, um Ihr Dienstprogramm Messer zu führen. Richten Sie die Kante der Platte auf die richtige Breite aus, drücken Sie die Isolierung zusammen und schneiden Sie sie mit einem scharfen Messer ab. Ein Stück Sperrholz unter dem Vlies schützt fertige Böden und verhindert, dass die Klinge auf Beton fällt.

Füllung vermeiden

Füllen Sie keine vollen Batts in zu enge Bereiche. Crumpling Fledermäuse zu engen Räumen passen nicht isolierte Lufttaschen. Und verpackte Isolierung hat einen niedrigeren R-Wert.

Schutzausrüstung tragen

Schützen Sie Ihre Haut, Augen und Lunge, wenn Sie mit Glasfaser arbeiten. Wenn Sie eine Menge davon installieren, sollten Sie einen Einwegoverall (kostengünstig in Lackierereien und Heimstätten) tragen.

Schutzbrille, Handschuhe, eine Staubmaske, eine Kappe und langärmelige Bezüge schützen vor Glasfasern.

Engstellen mit Schaum abdichten

Mit expandierendem Spritzschaum um Fenster- und Türpfosten herum verschließen. Der Hauptzweck des Sprühschaums besteht darin, den Raum um das Fenster herum abzudichten, um ein Eindringen von Luft zu verhindern. Verwenden Sie Schaum, der für Fenster- und Türisolierung gekennzeichnet ist. Dieser "minimal-expandierende" Typ reduziert die Gefahr, den Pfosten zu verziehen. Wenn nach dem Aushärten des Schaums noch Platz um das Fenster ist, stopfen Sie den verbleibenden Raum leicht mit Streifen aus Glasfaserisolierung.

Kerbschlitze um Elektroboxen

Schneiden Sie Kerben in Batts, die sich eng an die Elektroboxen anschmiegen. Luftdichte Boxen haben Dichtungen, die gegen die Trockenbauwand abdichten.

Setze die Matte ein und schneide mit der Schere um die Box herum. Stecken Sie den abgeschnittenen Stecker der Isolierung hinter die Box. Wickeln Sie Fiberglas-Batts nicht um Elektroboxen oder füllen Sie volle Batts hinter ihnen. Das schafft Lücken und Luftkonvektionswege rund um die Box.

Split Batts um Kabel und Rohre

Split die Batts um Drähte und Rohre passen, um den vollen Wert der Isolierung zu erhalten. Fiberglasmatten haben eine vertikale Bindung, die es ermöglicht, sie einfach aufzureißen, um sie an elektrischen Kabeln zu isolieren.

Vermeiden Sie Stopfstellen hinter Rohren und Kabeln.

Verstauen Sie keine dicken Schichten hinter Rohren und Kabeln. Das Komprimieren der Glasfaser verringert den Isolationswert und erzeugt Hohlräume zwischen der Isolierung und der Trockenbauwand.

Löcher in obere und untere Platte einstecken

Löcher in die obere und untere Platte mit expandierendem Sprühschaum einstecken.Selbst kleine Löcher können viel Luft entweichen lassen. Lassen Sie keine Lücken um Drähte, Rohre oder Kanäle herum offen. Diese Lücken schaffen Wege, durch die warme Innenluft in den Dachboden entweichen kann, Energie verschwendet und in kalten Klimazonen Dachkondensat oder sogar Eisdämme verursacht.

Vermeiden Sie eine papierseitige Isolierung, wenn möglich

Kaufen Sie keine papierseitige Isolierung für Standardwandisolierarbeiten. Die Papierauflage erschwert das Schneiden der Batts. Und es ist schwer, einen dichten Dampfverzögerer mit papierbezogenen Vliesen zu erzeugen.

Friction-Fit Batts kaufen

Reibungsfreie Batts kaufen und die Wände mit einem 4-mil Poly-Dampf-Retarder versiegeln. Den Spalt zwischen der Bodenplatte der Wand und dem Boden mit einem akustischen Dichtmittel oder Dichtmittel abdichten. Drücken Sie das Poly in das Dichtungsmittel. Verwenden Sie spezielle luftdichte Elektrogehäuse (siehe Foto, Tipp 5) oder versiegeln Sie das Poly mit einem akustischen Dichtmittel. Kleben Sie die Nähte im Poly mit Ummantelungsband ab.


Autor Des Artikels: Alexander Schulz. Unabhängiger Konstrukteur und technischer Experte. Arbeitserfahrung in der Baubranche seit 1980. Fachkompetenz in den Richtungen: Bau, Architektur, Design, Hausbau.

Video-Anleitung: 10 Tipps.


Teilen Sie Mit Ihren Freunden
Kommentar Hinzufügen