Der Beste Bodenbelag Für Hunde Im Haus


Der Beste Bodenbelag Für Hunde Im Haus

Der Bodenbelag im Haus Hundebesitzer

Viele Hundehalter fragen sich - was ist der beste Bodenbelag für Hunde? Im Folgenden werden wir über den besten Bodenbelag für Hunde im Haus sprechen. Wenn ein Hund im Haus oder in der Wohnung lebt, kann nicht bestritten werden, dass es eine große Freude ist. Aber abgesehen von den "Reizen" der Hunde gibt es einige spezifische Probleme, besonders wenn Sie einen großen Hund haben - wie einen Labrador, Rottweiler und andere. Wie wählt man den Bodenbelag so aus, dass er möglichst lange hält?

Wenn es um Fußböden für zu Hause geht, müssen Sie berücksichtigen, ob es für den Hund angenehm ist, darauf zu gehen. Bei so vielen Bodenbelagsoptionen, die heute zur Verfügung stehen, ist es jedoch sehr schwierig zu entscheiden, was verlegt werden sollte - nicht nur für Ihre Familie, um es zu genießen, sondern auch, damit es für Ihre Hundepfoten angenehm ist. Abhängig von der Größe des Hundes, seinen Gewohnheiten und seiner Persönlichkeit ist es notwendig zu verstehen, welche Probleme und Schäden verursacht werden können: Wenn der Hund immer wieder in den Raum gräbt oder pinkelt - all dies beeinflusst die Wahl des Bodens. Zum Beispiel, für große Hunde sollten Sie einen super kratzfesten Boden wählen, während kleine Hunde nur die minderwertigen Holzböden beschädigen können. Lassen Sie uns die Vor- und Nachteile verschiedener Bodenbeläge für Hunde betrachten.

Hier sind die TOP-5 der häufigsten Auswahlmöglichkeiten:

  • Parkett;
  • Fliesen;
  • laminieren;
  • Bambus;
  • Hartholz.

Beginnen wir mit dem absoluten NIEMALS-IT-Boden für die Hundebesitzer - den Teppich. Viele von uns stellen ihre Füße gerne auf die weiche Matte, während sie morgens aus dem Bett aufstehen. Leider müssen Besitzer von Hunden und Katzen dieses Vergnügen aufgeben. Warum? Der Teppich selbst ist in der Regel eine "Ansammlung" von Staub- und Hausstaubmilben. Hundebesitzer wissen, dass es praktisch unmöglich ist, das Haus 100% ig mit Hunden zu halten. Jeder Hund, selbst Kurzhaar, Schuppen, und seine Haare liegen in dem Teppichstapel, der nur sehr schwer zu entfernen ist. Außerdem, nach einem Spaziergang draußen, haben die Pfoten zu viel Schmutz, Sand.

1. Parkett

Kratzer von Tierkrallen auf dem Holzboden

Es scheint, dass ein solider und zuverlässiger Parkettboden die perfekte Wahl ist. Aber die Krallen der Hunde können noch einige Kratzer hinterlassen, wenn nicht sofort, dann mit der Zeit. Diese Option ist ziemlich intelligent, aber stellen Sie sicher, dass Sie wirklich hochwertiges Parkett haben. Natürlich können Sie es öfter kratzen.

2. Fliesen

Der kratzfesteste Bodenbelag ist gefliest. Granit Fliesenboden ist einfach die perfekte Wahl für den Hundebesitzer. In der Tat brauchen Sie nur ein feuchtes Tuch, um den Schmutz und Schmutz zu wischen. Sand und Staub werden einfach mit einem Staubsauger entfernt. Fliesen können sehr gut für den Innenraum sein, wenn Sie eine intelligente Farbwahl treffen, und sie können Ihnen ein Gefühl von Komfort geben.
Keramik- und Steinfliesen sind meist unempfindlich gegen Kratzer aus Hundeklauen - es ist praktisch unmöglich, sie zu beschädigen. Solche Böden sehen im Laufe der Jahre gut aus und sind leicht zu reinigen. Jedoch sind sie nicht sehr bequem für Haustiere, um darauf zu liegen. Aber alle geliebten Tiere haben ihre weichen Matten, oder? Aber Vorsicht: Keramik- und Steinfliesen können rutschig sein, was für Menschen Schmerzen und Gelenkverletzungen verursachen kann. Aber es ist die einzige Option für Hunde, die immer wieder ins Haus pissen.

3. Laminatboden

Keramikfliesen im Haus

Der hochwertige Laminatboden (sowie der Vinylbodenbelag) können als die beste Art von Bodenbelag für Hunde bezeichnet werden. Obwohl Laminatböden sehr gut kratzen, sind sie für die Hunde sehr rutschig, was ihr Leben stark erschwert, aber sie sind stark genug, um jeder Belastung durch die Krallen der Hunde standzuhalten. Daher gehören die Laminatböden zu den meist empfohlenen Optionen für Menschen, die mit Hunden leben. Das Problem mit einer rutschigen Beschichtung kann durch das Tragen von Leinenschuhen zu Hause gelöst werden!

4. Bambusparkett

Bambusparkett aus Naturholz ist sehr anfällig für Kratzer und Flecken - mit steifem Polyurethan-Finish können Sie den Schaden wirklich reduzieren. Außerdem werden einige Holzprodukte vorgefertigt verkauft, und sie haben eine ausreichende Festigkeit, um den Beanspruchungen der Krallen standzuhalten. Sie sind jedoch auch nicht sehr bequem zum Entspannen der Tiere, aber dieses Problem kann wiederum mit Hilfe von weichen Matten für vierbeinige geliebte Menschen gelöst werden.

5. Hartholzboden

Böden aus Naturkork

Wenn Sie die vielen anderen Bodenbeläge erkunden, kann daraus geschlossen werden, dass sie bestimmte Probleme für Tiere oder für Menschen haben. Unter den besten Möglichkeiten für Hunde gibt es Parkettböden, die maximale Vorteile bieten. Sie bieten eine glatte, ebene Oberfläche, die leicht zu reinigen ist und keine Gerüche oder Rückstände hinterlässt. Wenn Sie jedoch einen großen Hund mit einem obsessiven Wunsch haben, ein Loch zu graben, müssen Sie sich möglicherweise um Ihre Abdeckung kümmern, besonders wenn Ihr Bodenbelag aus Hartholzbäumen besteht. In diesem Fall empfiehlt es sich, Holzfußböden aus Eiche und Ahorn zu wählen - das sind die beiden Holzarten, die allen Kratzern widerstehen können. Wenn Sie Hartholz wegen seiner auffälligen Farbe und Textur lieben, empfiehlt es sich, eine mehrschichtige feste Oberfläche, wie Urethan mit Aluminiumoxid zu verwenden, um die Stärke und Haltbarkeit des Bodens des Hauses mit Hunden zu erhöhen. Dieses Finish sollte regelmäßig gepflegt, gereinigt und poliert werden, um den Glanz wiederherzustellen, der im Laufe der Zeit durch permanente Belastungen verloren gehen kann.Darüber hinaus sind Parkettböden nicht so kalt wie die Böden aus Stein, Granit und Keramikfliesen. Das bedeutet, dass die Hunde gerne darauf liegen, was besonders in den Sommermonaten wichtig ist.

In jedem Fall, egal welche Art von Boden Sie wählen, können Sie verschiedene Probleme überwinden, wenn Sie einfach regelmäßig Hunde Krallen schneiden.

Autor Des Artikels: Alexander Schulz. Unabhängiger Konstrukteur und technischer Experte. Arbeitserfahrung in der Baubranche seit 1980. Fachkompetenz in den Richtungen: Bau, Architektur, Design, Hausbau.

Video-Anleitung: Vinylboden für Hunde & Katzen von parkett-wohnwelt.de.


Teilen Sie Mit Ihren Freunden
Kommentar Hinzufügen